Frage: "Wie wohl fühlen Sie sich in Ihrem Ortsteil?"

 

Anmerkungen:
 - naturnah
 - viel besser wie in Marienhagen
 - ich fühle mich dort wohl, wo meine Familie ist
 - Angebote AW, KiTa, Kirche sind gut
 - Ich bin kein Alferzääner
 - geht so
 - bis auf Lärmbelästigung
 - störend ist die Lärmbelästigung durch die BAB 4!
 - Lärm Autobahn
 - Lärm Autobahn 
 - Würde mich über mehr Menschen mittleren Alter freuen
 - hohe Lärmbelästigung Autobahn + Talstraße
 - Autobahn zu laut

Frage: "Wohnraumpreise für Familien finde ich hier...?"

 

Anmerkungen:
 - nicht betroffen, da Eigentum
 - ?
 - unbekannt
 - keine Erfahrung
 - entfällt 
 - kenne ich nicht
 - angemessen
 - weiß nicht, wie hoch die Mietpreise sind
 - kann ich nicht beurteilen
 - unbekannt
 - kann ich nichts zu sagen
 - weiß ich nicht
 - in Ordnung
 - keine Info
 - keine Ahnung
 - unrelevant, da Eigentum vorhanden
 - nicht bekannt
 - weiß ich nicht
 - keine Vergleichsmöglichkeit, daher keine Antwort
 - nicht zu beurteilen
 - kann ich nicht beurteilen
 - Habe keine Erfahrungswerte
 - ?
 - ?
 - wohne bei meinen Eltern
 - keine Ahnung
 - trifft nicht zu 
 - nicht informiert
 - habe keine Informationen
 - kann ich nicht beurteilen 

Frage: "den Grundschulstandort Marienhagen finde ich..."

 

Anmerkungen:
 - Standort ist gut, doch leider keinen guten Ruf
 - Im Zeitalter Mobilität zwar schön aber nicht zwingend
 - keine schulpflichtigen Kinder
 - Kind lebt im Haushalt
 - Qualität d. Schule muss gesteigert werden
 - in Abhängigkeit von den Lehrkräften
 - unbedingt unter neuer Leitung!

Frage: "den KITA Standort Marienhagen finde ich..."

 

Anmerkungen:
 - Ruf sehr gut
 - Guter Unterricht ist viel wichtiger
 - Kind lebt im Haushalt
 - in Abhängigkeit von den Erzieherinnen

Frage: "Meine Einbindung in die Dorfgemeinschaft finde ich ..."

 

Anmerkungen:
 - selbstverschuldet
 - selber schuld
 - war mal besser
 - Hier gibt es nur Gruppen, die Alleinstehende nicht einbeziehen
 - super
 - bin im Vorstand des HVV
 - kein Interesse
 - Zeitmangel
 - HVV, Bouleplatz, Dorfaktionstag
 - Hab ich kein großes Interesse daran 
 - selbstverschuldet =-)
 - Siedlergemeinschaft Alferzhagen
 - zu wenig Zeit

Frage: "Möchten Sie langfristig in Ihrem Ortsteil bleiben ?"

 

Anmerkungen:
 - wenn Gesundheit es zulässt
 - weil Eigentum
 - bis zum Tod
 - immer !

Frage: "Ich könnte mir vorstellen, zukünftig im Ortsteil..."

 

Frage: "Mein Haus wird später..."

 

Mir gefällt in meinem Ortsteil besonders:

***********************************
*******Marienhagen ******
***********************************
- (30-39) meine Nachbarn
- (40-49) Dorfmitte, Vereinsmöglichkeiten, Dorfstruktur
- (60-69) Die gesamte Infrastruktur / Ortsleben
- (12-20) Grundschule, Bäcker, Nahkauf, Sportverein
- (20-29) Der Verkaufsladen Küpper
- (50-59) die Infrastruktur
- (60-69) die Nachbarschaft
- (20-29) Die Ruhe
- (60-69) Küper, Schule, Kita, Bäcker
- (40-49) der schöne alte Ortskern
- (30-39) gute Spazier- u. Wanderwege, Natur, gute Infrastruktur, öffentl. Einrichtungen
- (30-39) gute Spazier- u. Wanderwege, Natur, gute Infrastruktur, öffent. Einrichtungen
- (70+) die Ruhe
- (50-59) meine Wohnung, die Feste, Restaurant "Zum Löwen"
- (50-59) historischer Ortskern, nette Menschen
- (40-49) sehr zentral, liebe Menschen
- (30-39) der neue Kreisverkehr, der Spielplatz
- (30-39) jeder kennt jeden, man wird sofort integriert, fühlt sich wohl
- (40-49) die Einkaufsmöglichkeiten, Spiel- und Bolzplatz
- (40-49) Einkaufsmöglichkeiten (REWE/Lange)
- (50-59) Die Nachbarschaftshilfe
- (40-49) die kurzen Wege zum Nahkauf Küper, zum Bäcker, zur Sparkasse man ist schnell in Wiehl, Gummersbach oder auf der Autobahn
- (40-49) Backen, Bouleplatz, Parkplatz, Kinderspielplatz, Wanderparkplatz
- (50-59) Ruhige Randlage
- (50-59) gute Nachbarschaft
- (12-20) das schnelle Internet
- (70+) gut
- (50-59) die Anbindungen/ der Ort selber
- (12-20) die Ruhe
- (40-49) tolle Nachbarschaft / hilfsbereite Leute
- () Grünanlagen
- (30-39) es sind vorwiegend nur nette und hilsbereite Menschen zu treffen
- (70+) ev. Kirche, Geschäfte, Gasthof
- (50-59) Infrastruktur, Dorfgemeinschaft, Naturlage, Nähe von Arbeitsplätzen
- (20-29) die schöne "Dorfatmosphäre"
- (20-29) Leute sind hilfsbereit und man hat allgemein seine Ruhe
- (70+) gute Nachbarschaft
- (30-39) Die zentrale Lage zu Wiehl, GM und Bergneustadt
- (70+) die Ruhe
- (50-59) Die Berglage mit viel Licht
- (60-69) die Ordnung und Sauberkeit
- (70+) das gepflegte Umfeld
- (30-39) Fachwerkhäuser und alte Scheunen
- (40-49) Die gute Zusammenarbeit der Vereine
- (40-49) Dorfgemeinschaft
- (40-49) Gasthaus, Kirche(n), Flair, Nahkauf, Fachwerk
- (50-59) Dorfleben, Ruhe, Nachbarn
- (30-39) gute Nachbarschaft, Gewerbegebiet für die Arbeit vor Ort!
- (30-39) die vielen Angebote ( Bäcker, Supermrkt, Spielgruppe, Sportverein )
- (70+) die ev. Kirche und der Dorfplatz
- (70+) die ev. Kirche und der Dorfplatz
- (40-49) Marienhagen hat eine tolle Infrastruktur + Nähe zur Autobahn
- (40-49) die zentrale Lage; Gummersbach, Wiehl und A4 in unmittelbarer Nähe. Die schöne Natur!
- (12-20) Spielplatz/ Basketball- und Fußballkäfig
- (20-29) Feuerwehr
- (40-49) Dorfplatz
- (50-59) Gasthof, Nahkauf, Bouleplatz, Bolzplatz, Geldautomat, Einbindung der Bürger am Geschehen
- (50-59) das REWE, Lange und Sparkasse vorhanden sind
- (12-20) Nahkauf, Bäcker Lange
- (40-49) die alten Fachwerkhäuser
- (40-49) viele Familien, Grundschule + Kita im Ort, Gasthaus + Lebensmittelgeschäft, viele Aktivitäten
- (40-49) die Lage des Ortes (Zwischen Gummersbach und Wiehl), die Dorfgemeinschaft/ die Nachbarn
- (60-69) Klang der Kirchenglocken
- (30-39) die tolle Arbeit des HVV Marienhagen
- (70+) Blick ins Dorf, nette Nachbarn, ruhig
- (12-20) Weihnachtsmarkt
- (30-39) die tolle Arbeit des HVV Marienhagen
- (60-69) Sonnenlage, freundliche Nachbarn, gegenseitige Hilfsbereitschaft, Lebensmittelversorgung
- (40-49) die freundlichen Leute
- (40-49) ruhige Lage
- (30-39) Schule und Kindergarten vorhanden, Einkaufsmöglichkeiten, netter Ortskern mit wunderschönen alten und gut gepflegten Häusern, toller Spielplatz
- (20-29) die Umgebung, Natur, nette Menschen
- (60-69) das man sich gegenseitig kennt, das ein Laden und ein Bäcker da ist
- (50-59) Das ich schnell mit meinen Hunden in der Natur bin
- (30-39) Infrastruktur, Vereinsleben
- (40-49) Der Nahkauf, die Kirche, die Dorfgemeinschaft, Vereinsleben etc.
- (50-59) Es ist ein schönes Dorf. Die Menschen sind nett zu einander.
- (70+) die schöne Lage
- (70+) alles, ich wohne gern hier
- (20-29) die ruhige Lage, die schöne Umgebung, Einkaufsmöglichkeiten, gute Anbindung an die Autobahn
- (40-49) das es hier alles gibt. Vom Kindergarten bis zum Brötchen
- (40-49) das Miteinander
- (12-20) Nahkauf Küper
- (50-59) die Ruhe
- (50-59) die Ruhe, Nähe zur Autobahn
- (40-49) Orts nahes Einkaufen (Lebensmittel, Bäcker), Gaststätte, Kosmetikinstitut, historischer Ortskern, Wandermöglichkeiten rund um die Bergdörfer
- (50-59) Küpper, Gaststätte, Kirche, Industriegebiet, Friedhof
- (40-49) Gemeinschaft
- (70+) Der dörfliche Charakter
- (70+) gute Nachbarschaft
- (50-59) Die Einkaufsmöglichkeiten und die Natur
- (20-29) die Selbstständigkeit des Ortes durch Nahkauf, Bäckerei, Gasthof zum Löwen etc.
- (50-59) daß es immer welche gibt die sich engagieren
- (50-59) Die Gemeinschaft im Ort
- (40-49) zentrale Lage, nette Nachbarn
- (12-20) der Ortskern, die Kirche und die Dorfgemeinschaft
- (50-59) die gute Nachbarschaft
- (12-20) viel Natur
- (40-49) Natur pur
- (40-49) Nachbarschaft, Natur
- (12-20) den Löwen, Küper, Lange
- (12-20) Das es viele Spiel- und Spaßmöglichkeiten gibt.
- (50-59) Die Kneipe, der Weihnachtsmarkt
- (50-59) meine Frau
- (12-20) Der Weihnachtsmarkt
- () Zentrale Lage, Küper, Bäckerei, Weihnachtsmarkt
- (40-49) die Natur
- (50-59) Die Einkaufsmöglichkeiten, die Natur drumherum und die Menschen.
- (12-20) Das es hier eine Grundschule und viele andere schöne Möglichkeiten für Kinder, Jugendliche gibt.
- (40-49) Nahkauf, Bäckerei, Optik des Gesamtbildes, gute Nachbarschaft,
- (50-59) schnelle Anbindung zur Autobahn und umliegende Orte, toll ist, dass es ein Lebensmittelgeschäft und Bäckerei gibt!
- (20-29) die Ruhe und schöne Lage
- (30-39) alles
- (50-59) Ruhe, alte, denkmalgesch. Dorfstruktur
- (12-20) Der dörfliche Zusammenhalt und die Existenz der Bäckerei und des Nahkaufs.
- (30-39) das wir alles haben Lebensmittel, Kita, Schule, Bäcker
- (40-49) kein direkter Durchgangsverkehr
- (30-39) Das alle wichtigen Einrichtungen vorhanden sind z.B. Schule und KiTa
- (30-39) Das KiTa, Schule, Küper, Bäcker usw. nah und vorhanden sind
- (40-49) schön, ab und zu ein Fest, Bäcker, Schule, Kita, Kneipe, Lebensmittelladen
- () dörfliche
- (40-49) Dorfgemeinschaft - > Aktionen
- (40-49) Der Backes und der Gasthof " Zum Löwen ", Sportplatz

***********************************
*******Pergenroth ******
***********************************
- (60-69) Naturnähe, Wander-/Spaziermöglichkeiten, Joggen, Rundwege
- (50-59) Die gute Anbindung an die A4 und die zentrale Lage
- (20-29) die Ruhe
- (70+) Umland - viele Tiere
- (50-59) Fahrdienst für ältere Bürger
- (20-29) Es ist schön ruhig hier. Von den Hauptstraßen kommt nahezu kein Lärm an, die Natur, das ruhige Leben
- (70+) gut
- (12-20) Ruhe
- (70+) alles
- (12-20) die Dorfgemeinschaft und Feste
- (20-29) das Dorfleben, die Vertrautheit, die Feuerwehr, der Löwe, der Bäcker, der Küper,die Landschaft
- (40-49) gute Nachbarschaft
- (40-49) dass man sich untereinander kennt, dass man sich umeinander kümmert. Die nette Gemeinschaft.
- (40-49) die Natur
- (12-20) die Natur
- (40-49) dass ich im Grünen wohne, aber schnell überall hin komme
- (40-49) man kennt sich untereinander
- (30-39) Nachbarschaft, Hilfsbereitschaft
- (30-39) Nachbarn, Optik, naturnahe Lage, die Tiere
- (50-59) Natur, Nachbarn, Tiere
- (40-49) Dorfgemeinschaft
- (60-69) Der Kontakt zu den Nachbarn, Hilfe untereinander
- (50-59) Das sich fast alle kennen!
- (50-59) eher geringes Verkehrsaufkommen
- (50-59) Ruhe, die Vielfalt der Tierstimmen
- (70+) die Zusammengehörigkeit
- (60-69) Die Kontakte unter einander
- (70+) sehr gut
- (70+) sehr gut
- (40-49) die Blumenecke

***********************************
*******Alferzhagen ******
***********************************
- (50-59) Siedlergemeinschaft Nachbarschaft Alferzhagen
- (20-29) Nähe zur Natur
- (30-39) Ruhe, Idylle, Natur, nette Nachbarn, großes Grundstück
- (70+) Sauberkeit und Ordnung
- (60-69) Alles!
- (60-69) weil ich traumhaft ruhig in der Natur lebe, außer nachts (Autobahn)
- (70+) Die Nachbarschaft funktioniert.
- (30-39) Die Freundlichkeit, Offenheit der Bewohner, die ländliche Umgebung, die Ruhe
- (30-39) ruhig und trotzdem zentral
- (50-59) das Miteinander
- (12-20) die Nähe zur Natur
- (12-20) die Nähe zur Natur
- (50-59) die Ruhe
- (50-59) kurzer Arbeitsweg
- (50-59) keine Wohnblocks
- (70+) die Nachbarschaft
- (40-49) Ruhe
- (60-69) Nachbarschaft
- (50-59) Nachbarschaft
- (70+) ruhige, schöne Wohngegend
- (50-59) ruhige Wohnlage, angenehme Nachbarschaft
- (50-59) ruhige Wohnlage
- (70+) wegen der Ruhe
- (50-59) die ruhige Lage
- (30-39) ruhige Lage und doch schnelle Anbindung zur Autobahn, zum Bahnhof, Wald+Natur
- (50-59) ruhige Lage, ländliches Wohnen
- (40-49) die ruhige Lage, die gute nachbarschaftliche Gemeinschaft, die zentrale Lage
- (12-20) dass es sehr ruhig ist
- (12-20) sehr ruhig
- (50-59) Gemeinschaft unter den Nachbarn
- (40-49) Das sich einige Menschen sehr engagieren für die Dorfgemeinschaft, die gute Nachbarschaft
- (50-59) Die Nähe zu Wald und Natur
- (60-69) die "zentrale" Lage zwischen Wiehl und Gummersbach
- (60-69) günstige Anbindung an Wiehl, Gummersbach und Autobahn
- (40-49) die Ruhe und die Natur
- (12-20) das Osterfeuer
- (50-59) Ortsgemeinschaft, Nachbarschaft, im Grünen zu wohnen
- (12-20) Natur, einfacher und naher Zugang zu (Wald-) Wegen
- (30-39) ruhig und nah zu Gummersbach, Wiehl und A4
- (70+) dass ich einen sehr guten Kontakt zu meinen nächsten Nachbarn habe
- (12-20) der Bolzplatz, Spielplatz
- (60-69) Gute Verkehrsanbindung nach Gummersbach und Ruhe
- (70+) Ruhe
- (50-59) gute Verkehrsanbindung für Autofahrer, nette Nachbarschaft
- (40-49) Gute Verkehrsanbindung für Autofahrer
- (40-49) Dorfaktionen, Dorfgemeinschaft
- (40-49) Das man alles schnell erreichen kann.
- (30-39) die Nachbarschaft
- (40-49) Natur, schöne Aussicht
- (50-59) Lage
- (70+) Nachbarschaft, Zusammenhalt, MGV
- (60-69) Naturnähe, Ruhe
- (70+) die nette Nachbarschaft
- (60-69) Kontakt mit Nachbarn
- (40-49) Die Natur in unmittelbarer Nähe zu Kühen, Schafen, Pferden und weiten Wiesen und Wäldern
- (30-39) Kühe, Schafe, Pferde, Wiesen und Wälder drumherum die Natur
- (40-49) die Ruhe und Landschaft
- (70+) günstige Lage zwischen Gummersba.,Wiehl, Dieringh.
- (60-69) - die Nähe zu Wiehl, Dieringhausen und Gummersbach - die Möglichkeit schnell in der Natur zu sein. - relativ ruhig zu wohnen
- (30-39) Die Ruhe und Schönhei der Umgebung (Wald)
- (40-49) Osterfeuer
- (50-59) dass noch nicht alles "verbaut" ist!
- (70+) Zusammenhalt in der Nachbarschaft
- (70+) Vereinsleben
- (30-39) der Spielplatz
- (30-39) Die ländliche Lage und die Überschaubarkeit der Immobilien
- (50-59) die Naturnähe
- (50-59) Die schöne Landschaft.
- (12-20) nicht so überfüllt
- (50-59) Ruhe, wenig Ausländer
- (50-59) Nähe Autobahn und Bahnhof, viele nette Menschen
- (40-49) nettes umfeld, Nachbarschaft
- (12-20) da es hier schön ruhig ist

***********************************
*******Merkausen ******
***********************************
- (40-49) meine Nachbarn, die tolle Landschaft, die Ruhe, die gute Verkehrsanbindung zur A4
- (12-20) die Nachbarschaft
- (50-59) Die Nachbarschaft und Dorfgemeinschaft
- (12-20) die Nachbarschaft
- (12-20) die Nachbarn, die Landschaft
- (12-20) Die Natur
- (50-59) die ruhige Lage, die direkte Nähe zum Wald, das schöne Dorf, das Martinssingen, das Dorfgemeinschaftshaus Nikolaus kommt, Nikolaussingen, Maifeier
- (50-59) Ruhe, Nähe zum Wald, trotzdem mit Auto schnell in Wiehl, Gummersbach und Köln
- (60-69) die Ruhe
- (60-69) die Ruhe
- (60-69) die Ruhe, Dorfgemeinschaft
- (70+) Freundlichkeit der Bewohner
- (40-49) direkter Zugang zur Natur
- (40-49) Der direkte Zugang zur Natur
- (70+) das familiäre Umfeld
- (70+) Die freundliche und nette Art der Bewohner
- (30-39) Die sofortige nette Aufnahme der Nachbarn. Hier spricht jeder mit jedem! In Marienhagen war das nicht.
- (30-39) ...das man sich sofort heimisch fühlt!
- (50-59) wegen der kleinen Dorfgemeinschaft und der vielen frün's darum herum
- (40-49) die ruhige und schöne Lage, Wiesen und Wälder
- (30-39) die ruhige Lage, Wiesen und Wälder, Spazierwege für Vierbeiner
- (30-39) Nähe zum Wald, Ruhe
- (40-49) die Nähe zum Wald, die Ruhe, Dorfcharakter
- (50-59) die Gemeinschaft in unserer Straße bis auf 2 .... Nachbarn
- (60-69) gute Nachbarschaft/ Hilfsbereitschaft
- (70+) die schöne Umgebung
- (50-59) ruhige Lage, Busanbindung
- (50-59) die ruhige Lage und die Busverbindung
- (60-69) die Ruhe
- (60-69) Ruhe und Idylle
- (30-39) die Nähe zur Natur
- (30-39) das freundliche Miteinander, die gute Kommunikation
- (40-49) Spielplatz, Natur um den Ort, [??? unleserlich] Hüttchen, viele Kinder, sehr nette Nachbarschaft
- (50-59) Die ruhige Lage, die Nähe zum Wald, Nachbarn freundlich
- (70+) Spazierwege und viel Natur
- (50-59) der Ort selbst, die Menschen, die Lage des Ortes Merkausen
- (50-59) die ruhige Lage
- (40-49) die Natur drumherum
- (50-59) weil ich hier meine entsprechende Entspannung und Ruhe finde!
- (70+) Wandermöglichkeiten
- (70+) wegen dem ruhigen beschaulichen Leben
- (40-49) daß man super spazierengehen kann und die Kinder mit Freunden (auch) draußen spielen können.

***********************************
*******ohne Angabe ******
***********************************


Es wäre schön, wenn sich Folgendes in meinem Ortsteil ändern würde:
***********************************
*******Marienhagen ******
***********************************
- (20-29) Beachtung dessen, wie schlecht die Grundschule arbeitet
- (40-49) weniger Vandalismus und Randale d. Jugendlichen
- (60-69) Reduzierung Autobahnlärm Schaffung von neuen Baugrund
- (20-29) Die Straßen sollten erneuert werden.
- (60-69) den Gestank von der Firma Viebahn, das schon von 2013 eine große Belästigung ist. Immer wieder soll es abgestellt werden, leider ohne Erfolg
- (60-69) weniger Katzen mehr Geh-/Wanderwege
- (60-69) Angebot für Jugendliche 14-18 Jahre weniger streunende Katzen mehr Fußgängerwege
- (40-49) Verkehrsberuhigung auf der Talstraße, mehr Sicherheit für Kinder, ordentliche Straßendecke für "Margaretenanger" und "Auf der Heilen", zu wenig Parkplätze in "Auf der Heilen"
- (30-39) dass Hundebesitzer den Hundekot wegräumen (Hundekotmülleimer + -tüten)
- (30-39) dass Hundebesitzer den Hundekot wegräumen (Hundekotmülleimer + -tüten)
- (70+) Marienhagenerstr. nach Alferzhagen Fußgängerweg
- (60-69) Einrichtung von Notfall-Anlaufstellen. Sportplatzbeleuchtung blendet die Autofahrer aus Richtung Wiehl/Bomig kommend. Beleuchtung an der Feuerwache brennt die ganze Nacht.
- (50-59) Entschärfung der Ortsstraße Talstr. Treffplatz für Senioren, Park oder ähnliches
- (70+) Nichtbebauung der Grundstücke unterhalb der Straße " Zum Hegesiefen"
- (50-59) Verkehrsberuhigung
- (40-49) Tempo 30-Zone auf allen Straßen vor allem Talstraße Viel Lärm durch Straßenschäden und LKW
- (30-39) Straßensanierung Geschwindigkeitskontrolle im Industriegebiet evtl. verkehrsberuhigende "Hindernisse" die Straßen im Industriegebiet werden als Rennstrecke genutzt
- (40-49) weniger Raser auf der Hauptstraße
- (40-49) weniger Raser auf der Hauptstraße
- (40-49) Die Aufstellung von Hundeklos bzw. Behälter mit Tüten+Mülleimer, wie am Friedhof DIe Seitenstraßen sollten neu geteert werden
- (40-49) mehr Sauberkeit (insbesondere bei den Glascontainern) Erhalt des Wanderparkplatzes keine Ausweitung des Gewerbegebietes Richtung Ort
- (50-59) Bushäuser überdachten
- (50-59) Bushaltestellen überdachen
- (12-20) die Busverbindung-Angebote für Jugendliche
- (12-20) mehr Treffpunkte für Jugendliche
- (50-59) Spielplatz sanieren (aber richtig) Die Straßenbeläge Bäckerei Lang Haus Müller, Ufer; Hausrisse usw.
- (50-59) Verkehrslärm
- (12-20) bessere Busverbindung
- () nich alle Grünflächen bebauen
- (30-39) keine Erweiterung des Industriegebietes
- (70+) Sparkassen-Gebäude als Friseursalon Friedhof: besser bewirtschaften, Wohnhaus: Kirchweg streichen?, Scheune: Alte Str. Abbruch?, Wonhaus: Alter Mühlenweg: Abbruch
- (50-59) Verkehrsberuhigung Hauptstraße, Bushaltestellenhaus Weiherstraße Instandhaltung der Straßen ist mangelhaft Straßenbeleuchtung
- (30-39) bessere Verbindung mit Bus nach Wiehl, Gummersbach
- (20-29) Reitplatz und Hundewiese und schuttfreie Wege - nicht alles mit Steinen zuschütten
- (70+) dass der Friedhof so gestaltet würde, das man dort wieder gerne hingeht. Die stillgelegten Gräber bleiben meistens über Jahre hinweg ungepflegt. Momentan sind viele Gräber mit Laub zugedeckt. Hier sollte über einen Austausch der Bäume nachgedacht werden (Nadelbäume)
- (50-59) mehr Mietwohnungen
- (70+) die schmalen Straßen für LKW gesperrt würden!
- (50-59) Hundekot auf dem eigenem Grundstück ist ein ständiges Ärgernis! Hundehalter, die ihre Hunde im Wald frei laufen lassen auch!
- (60-69) Busanbindung nach Wiehl
- (70+) Busanbindung nach Wiehl
- (30-39) Hunde - Leinenpflicht ! wird oft nicht gemacht !!! Gehweg von Spk. bis Bäckerei, Gang gefährlich
- (40-49) bessere Busverbindungen
- (40-49) Schallschutz für die Autobahn Verkehrsverschwenkung Ortsausgang
- (40-49) Geräuschkulisse Autobahn
- (50-59) Hundeproblem: Kot, anleinen
- (30-39) mehr Angebote für Kinder auf Spielplätzen und sichere Wege, Verkehsberuhigung
- (30-39) weniger Autobahnlärm!
- (30-39) Hauptortsdurchfahrt zu 30er Zone durch bauliche Maßnahmen! Besonders nachts extreme Raser! baulicher Schallschutz für Autobahnlärm
- (70+) die unbewohnten alten Häuser
- (70+) die ungepflegten Häuser
- (40-49) man die Autobahn nicht mehr so laut hören würde seit Monaten laufen über Ordnungsamt Wiehl / Kreis Beschwerden über die Geruchsbelästigung der Firma Viebahn. Seit Monaten werden keine Filter eingebaut- man kann glauben, dass es Lieferschwierigeiten für Filter gibt.Man kann auch glauben, dass die Firma überhaupt kein Interesse hat, Geld auszugeben. Wieso lässt sich der Kreis und wir uns dies gefallen?
- (30-39) Es liegt überall viel Hundekot. Eine Hundetoiletteist zu wenig. Es gibt nur zwei Mülleimer im Ort! Viel zu wenig Mülleimer!
- (40-49) es fehlt eine Apotheke, Postfiliale und es gibt keinen Arzt! Bessere Busverbindungen wären sinnvoll oder organisierte Gemeinschaftsfahrten für Senioren.
- (12-20) wenn möglich kleine Skateranlage für Jugendliche
- (40-49) Lärmbelästigung durch A4 senken
- (50-59) Geschwindigkeitsbegrenzung Ortsdurchfahrt, Lärmreduzierung von der Autobahn
- (50-59) Lärmbelästigung Autobahn und Flugverkehr + Geruchsbelästigung
- (12-20) Autobahnlärm, Aufenthaltsplatz für Jugendliche
- (40-49) Lärmbelästigung durch Autobahn
- (40-49) Verkehrssituation an der Hauptstraße
- (40-49) nicht größer wird
- (60-69) Wenn sich manche Hecken (Marienhagener Str.) und Sträucher (Wiedenhof) nicht so "breit" machten
- (70+) Ein Platz für die Jugend und nicht im Bus-Häuschen!
- (12-20) mehr Häuser zwischen Seifen und Hegesiefen
- (60-69) Die LKW-Zufahrten zu den Gewerbegebieten sollte auf die leistungsfähigen Straßen konsequent beschränkt werden.
- (60-69) Das Industriegebiet nicht näher ans Dorf zu verlegen, und die Abgrenzung mit Bäumen zu begrünen
- (30-39) nämlich, dass der Friedhof bei Schnee geräumt wird und man nicht im Schnee versinkt. Über ein Jahr hing ein Kinderflugdrachen im Baum auf dem Friedhof. Er wurde ewig nicht "beachtet" vom Friedhofsgärtner.
- (40-49) sicherer Weg - Dorfmitte- Bäcker, Tempo Limit Hauptstrassen
- (30-39) Es ist eine Schande, wieviel Dreck die Hunde in Marienhagen machen. Ich habe den Eindruck es gibt bald mehr Hunde als Einwohner. Ich sehe kaum jemanden, der eine Kot-Tüte dabei hat und diese auch nutzt. Wo ist da der Anstand der Menschen? Ich bin schon häufog mit dem Kinderwagen durch Hundekot gefahren. Ekelhaft! Sogar die Vorgärten einiger Häuser werden als Hunde-WC benutzt. Hier sollten mal Kontrollen durch das Ordnungsamt stattfinden.
- (30-39) Verkehrsberuhigung in Nebenstraßen
- (60-69) eine Dienstleistungsbörse z.B. Rasenmähen für Kinderbetreuung o. ähnl.
- (50-59) Parksituation
- (50-59) Die Bäume am Friedhof nehmen Licht und die Stadt kümmert sich zu wenig um die Beseitigung des Laubes. Die Lärmbelästigung durch Autobahn, Gewerbegebiet und Flugzeuge, aber auch durch Laubbläser oft unerträglich! Ebenso die Geruchsbelästigung durch diverse Firmen. Bei Verkauf Wertminderung !!
- (40-49) 1) Gestank der Industrie muss aufhören 2) Der Lärm der Autobahn stört sehr 3) Überall liegt Hundescheiße auf den Wegen rum 4) Ein Hausarzt in Marienhagen
- (60-69) bessere Straßen
- (40-49) Talstr. beruhigt, dass der Fußweg "Auf der Heilen" ,"Margaretenanger" wieder ein Fußweg wird! und keine Durchfahrtstraße!
- (50-59) Geschwindigkeitsbegrenzung Hauptstrasse. Bürgersteig Marienhagen - Alferzhagen, Umweltverschmutzung und Gestank von Industriegebiet
- (50-59) Die Durchfahrt von LKW zu allen Tages- und Nachtzeiten mit entspr. Geräuschpegel.
- (30-39) Verkehrsberuhigung mehr Gehwege
- (70+) Straßenschäden beheben, Gefahrenquelle
- (70+) Der Friedhof sollte besser gepflegt werden
- (40-49) der Autobahnlärm müsste immens leiser sein.
- (40-49) weniger Fluglärm und bessere Schallschutz für Autobahn und Industriegebiet!
- (12-20) mehr Angebote für Jugendliche z.B. kleine Skateboardplätze
- (50-59) ein Cafe - Öffnung am Sonntag nachmittag
- (60-69) Straßenbeleuchtung " Auf der Heilen"
- (40-49) ärztliche Versorgung, kein Lärm von der A4 Für mich ist der Erhalt des historischen Ortskerns wichtig und der Erhalt des örtlichen Charakters.
- (50-59) weniger Lärm A4 weniger Geruch Industriegebiet mehr Grün/Gartenflächen im/am Ort mehr Parkplätze am Friedhof
- (40-49) Busverbindung besser werden
- (70+) keine Ausweitung des Gewerbegebietes
- (20-29) ich bin sehr zufrieden
- (40-49) bessere Anbindung mit öffentlichen Verkehrsmitteln
- (12-20) Bessere Busverbindung und Unterstellmöglichkeiten an den Haltestellen des Busses.
- (12-20) mehr Anlaufstellen für Jugendliche z.B. Eisdiele, Sportsbar (SKY) usw.
- (40-49) Eisdiele, Sportsbar (Sky) Bundesliga
- (40-49) Verkehrsberuhigung
- (12-20) in New Yorker :-)
- () Gewerbegebiet nich weiter ausdehnen! ( z.B. alter Sportplatz ) Verkehr u. Lärm nehmen ständig zu !!
- (70+) Ärztliche Versorgung / Praxis
- (50-59) Verkehrsmäßige Straßenberuhigung, Schutz vor Autolärm
- (50-59) Verkehrberuhigung
- (12-20) dass die Autobahn leiser wird
- (40-49) Reduzierung Autobahnlärm
- () das etwas gegen den Autobahnlärm getan wird
- (40-49) Wenn die Randstreifen, Straßenbezogen beparkt werden könnten und Vermieter für ausreichende Parkplätze für die Mieter sorgen. Hundehalter nicht alle die gleiche Wiese besuchen, die Tiere an der Leine halten und nicht auf Fremde Grundstücke scheißen lassen.
- (40-49) Verhalten der Hundebesitzer bezüglich Gassi gehen und Freilauf Parkplätze besonders bei machen Häusern Wohnungsvermieter (zu wenig für die Bewohner vorhanden, Straße zugeparkt)
- (70+) Urnenwand / Parkplätze beim Friedhof / Autobahn zu laut
- () LKW Rastplätze sauber halten z.B. Mülleimer aufstellen
- (40-49) s.o. Straßenverkehr
- (50-59) Leider hört man den Lärm der A4 je nachdem wie der Wind steht. Bäume wurden gefällt.... zuvor war dies nicht. Eine entsprechende neue Bepflanzung vornehmen um den Lärm zu lindern.
- (40-49) Pflege der öffentl. Wege
- () Der Autoverkehr nach Alferzhagen ist sehr laut.
- (70+) Der Straßenverkehr nach Alferzhagen ist zu laut!
- (50-59) bessere Straßen - dezeit Flickschusterei!!, große Kreuzung als Kreisverkehr ? Bebauungsmöglichkeit in Nähe der Turnhalle
- (12-20) die Straßen müssten nachhaltig saniert werden.
- (60-69) Mehr Erschließung von Baugrundstücken, damit mehr Bürger hier ansiedeln ( z.B. unterhalb der Turnhalle Richtung Alferzhagen, der ganze Berg bzw. Anhöhe ist frei)
- (30-39) - wenn was an der Rennstrecke (Talstraße/Enselskamp) gemacht würde - Autobahnbrücke leiser wird
- (40-49) kein Autowaschen u.a. an Sonntagen in der Nachbarschaft..., mehr Rücksicht aufeinander
- (30-39) Verkehrsberuhigung Talstr.
- (40-49) weniger Durchgangsverkehr! Autobahn leiser!
- () mehr Familien
- (40-49) familienfreundliches Wohnen ( mehr Familien)
- (40-49) Mehr für die Sicherheit der Kinder auf Straßen gemacht wird.
- (60-69) Abfallbehälter fehlen überall

***********************************
*******Pergenroth ******
***********************************
- (50-59) Erneuerung der Fahrbahndecke
- (20-29) Verbindungen zur Stadt Straßenverbesserung
- (70+) Sauberhaltung Wegränder, besonders Fussweg Perg.-Mhg
- (50-59) schnelleres Internet
- (50-59) schnelles Internet
- (50-59) wenn das Ablegen von Müllsäcken und Altreifen aufhören würde
- (40-49) 30 Zone schnelleres Internet
- (12-20) schnellere Internetleitung
- (30-39) leisere Autobahngeräusche
- (40-49) Bank an Blumenecke, Verlegung der Bushaltestelle "Abzweig Pergenroth" in OT
- (40-49) Bank an der Blumenecke, Verlegung Bushaltestelle Abzw. Pergenroth in den Ort, Gehweg an der Halstenbacherstr.
- (50-59) die Verkehrsanbindung ÖPNV
- (70+) Bürgersteig, Bushaltestelle im Ort
- (70+) Ruhebank in den neuen Blumenbeet.
- (70+) Sauberkeit um die Häuser
- (70+) mehr pfleen um die Häuser

***********************************
*******Alferzhagen ******
***********************************
- (40-49) für mehr Sicherheit gesorgt wird!
- (20-29) Tempo 30 !!!
- (40-49) Radwege - besonders von Alferzhagen nach Marienhagen Busverbindungen verbessern, Sonnenhof attraktiv gestalten, Einführen Katzensteuer
- (40-49) Zone 30 durch Alferzhagen
- (30-39) bessere Busverbindungen
- (40-49) Bessere Busverbindung für junge Leute !
- (60-69) Bürgersteig durch Ort Alferzhagen
- (70+) Bürgersteig durch den Ort
- (12-20) die Ruhe, die Natur, die Gemeinschaft der Bergdörfer
- (50-59) eine Möglichkeit zu Fuß den Ort zu umrunden
- (50-59) Wege freigschnitten würden, damit man ums Dorf gehen kann
- (50-59) bessere Busverbindungen für Schüler
- (50-59) Maßnahmen gegen Raser auf der Ortsdurchfahrt, Beleuchtung der Ortsdurchfahrt auch nachts
- (50-59) Geschwindigkeitsbegrenzung, Maßnahmen gegen Raser
- (70+) Bitte 1 Container für Glas in die Krawinkelstraße
- (50-59) bessere Busanbindung
- (40-49) Busverbindungen
- (30-39) Ende der Straße "Im Rodfeld" am Straßenrand viele Dornen und Gestrüp
- (50-59) Verkehrsberuhigung Alferzhagener Str.
- (40-49) Raserei und LKW-Frequenz durch Alferzhagen geringer werden würden
- (50-59) öffentlicher Nahverkehr verbessern
- (70+) in den Abendstunden und morgens ist in der Krawinkelstraße die Straße sehr eng weil sehr viele Autos fort parken. Wäre es möglich eine Verbindung zwischen Krawinkelstraße und Brelöher Weg zu schaffen und als Einbahnstraße zu machen Die L145 ist in einem Zustand, den man als Straße nicht mehr bezeichnen kann
- (30-39) Dass in Brelöherweg die Hecke geschnitten wird und das Amt dieses regelmäßig überprüft. Hierbei handelt es sich um eine Straße und keinen Waldweg.
- (50-59) die Hecken ordnungsgemäß schneiden
- (30-39) Hecken zeitnah geschnitten werden, ohne Verkehrszeichen+Straße zu überwuchern
- (50-59) Hecken schneiden
- (40-49) Für unsere Kinder im Dorf benötigen wir ein Bushaltehäuschen an der Hauptstraße mit Solarbeleuchtung damit diese geschützt bei Wind und Wetter auf den Bus warten können.
- (12-20) Bushaltestelle (Kurtensiefen) mit Licht
- (50-59) Bushaltestelle (überdacht) in Richtung Marienhagen, damit die Schüler morgens nicht im Regen/Schnee auf den Bus warten müssen. Fahrrad-Fußweg nach Marienhagen. Bessere Busanbindung abends/nachts, am Wochenende
- (12-20) dass die Reiter von den Pferden die Pferdeäpfel wegräumen
- (40-49) der "Verkehr" auf der Krawinkelstr.
- (70+) Geschwindigkeitsreduzierung Vollmerhausener Weg
- (50-59) Die Lautstärke der Autobahn
- (60-69) Zunahme des Verkehrs
- (60-69) bessere Busverbindung ( häufiger)
- (40-49) Busanbindung!!!!
- (12-20) mehr Möglichkeiten für Jugendliche! Busverbindung!!!!
- (60-69) Mobilitätsangebot für Senioren. Mein Bleibewunsch setzt voraus, dass ich Autofahren kann. Der Weg zum Bus könnte zu weit werden.
- (40-49) Busverbindungen nach Wiehl und Gummersbach
- (50-59) Ortsumgehung, LKW-Verkehr minimieren
- (50-59) LKW-Verkehr reduzieren
- (30-39) es fehlt noch ein Nahkauf oder Kiosk
- (12-20) weniger Müll und keinen Hundekot auf dem Weg
- (70+) die enge Bebauung auf der Wiese an der Hauptverkehrsstraße (ehem. Grundstück v. Helmut Schmidt)
- (12-20) mehr Sportvereine, bessere Straßen die neu geteert werden
- (60-69) Winterdienst kommt erst sehr spät
- (12-20) Schöneres Bushaus auf beiden Seiten
- (50-59) Verkehrsberuhigung, mehr Sicherheit durch Bürgersteige
- (40-49) Gehweg entlang der Hauptstr. Verkehrsberuhigung aus Richtung Niederseßmar kommend.
- (40-49) Aktivität und Mobilität für Jugendliche
- (40-49) Busverbindungen für Jugendliche
- (30-39) 30er Zone für dei Krawinkelstraße !
- (40-49) Busanbindungen
- (50-59) Kamin Benutzung bei Kälte mit Hochdruck und kaum Wind = totaler Smog durch falsche Anwendung und vieles mehr
- (70+) keine Raserei der Berufsschüler in der Krawinkelstraße, also keine Angst um Katzen, Hunde, Kinder Tempo 30
- (60-69) von mir aus braucht sich nichts zu ändern
- (50-59) Restaurant, Cafe
- (30-39) Den Verkehr der Berufsschüler am Morgen bremsen
- (50-59) Die Raserei vor meiner Haustür
- (40-49) Das die Natur auch schön bleibt ohne Beton und auf die Umwelt geachtet wird. Kein Hundekot auf Wiesen, Spielplätzen sowie Gehwegen und Straßen. Mehr Papierkörbe aufstellen.
- (30-39) Noch mehr auf unsere Natur und Umwelt achten. Kein Hundekot auf Wiesen, Spielplätzen sowie Gehwege und Straße.
- (30-39) eine 30 kmh Zone für die Krawinkelstraße. So ein Schild kostet bestimmt kein Vermögen und muß auch nicht ausgeschrieben werden.
- (70+) zentrale Grünflächen zukünftig erhalten, bei Bauvorhaben (Gebäude und Anliegerstraßen) Fehler vermeiden
- (60-69) zentrale Grünflächen besser erhalten, bei Bauvorhaben ( Gebäude und Anliegerstraßen ) Fehler vermeiden
- (30-39) Straßen reparieren ( alle) auch Zufahrten ins Dorf
- (12-20) mehr Bürgersteige
- (50-59) Ortsdurchfahrt für LKW ´s sperren
- (40-49) Die Alferzhagenerstr. für LKW gesperrt wird.
- (30-39) besserer Winterdienst in den Seitenstraßen
- (30-39) Besserer Winterdienst in den Seitenstraßen
- (30-39) Busanbindungen für Jugendliche ohne PKW, und mehr Freizeitangebote für Jugendliche und Kinder
- (50-59) Bürgersteig/Gehweg= siehe 9b
- (50-59) Mehr Kühe auf den Wiesen. Eine kleine Parkanlage mit vielen Bänken. Viele Mülleimer auch an den Bänken.
- (12-20) Wenn es mehr Busverbindungen gäbe. Besonders Samstags und Sonntags
- (40-49) Bürgersteig entlang der Hauptstraße zu Kämpchenweg u. Alte Hofstraße, zeitnahen und regelmäßigen Winterdienst im "Im Heidsgarten", Straßenmarkierungen "Alferzhagenerstr. ( Hauptstr), Straßenzustand Kämpchenweg
- (70+) Bürgersteig Hauptstr. zwischen Kämpchenweg u. Alte Hofstr., evtl. Fußweg nach Marienhagen, zeitigen und regelmößigen Winterdienst
- (60-69) Bürgersteig Kämpchenweg - Alte Hofstr. , Starke Verbesserung des Winterdienstes
- (50-59) Verkehrsentlastung
- (50-59) mehr "Ehrenamtler" z.B. Müllaktion, Pflege von Grünanlagen (öffentlich), Fahrrad und Fußgängerweg nach Marienhagen
- (40-49) bessere Anbindung an den ÖPNV, Fahrradverkehrsnetz
- (12-20) bessere Busverbindungen

***********************************
*******Merkausen ******
***********************************
- (50-59) Der Durchgangsverkehr entschärft würde
- (12-20) Vielleicht ein kleiner Bäcker, o.ä., dadurch wäre im Dorf etwas mehr los
- (50-59) weniger Krach durch motorbetriebende Laubsauger, Laubgebläse, Motorsägen, Kantenschneider, Rasenmäher
- (50-59) regelmäßiger Busverkehr für alle, die kein Auto zur Verfügung haben
- (60-69) Verbesserung der Mobiltelefonie in Merkhausen T1 etc.
- (40-49) 30-iger Zone
- (40-49) 30-iger Zone
- (70+) die Bürgersteige absenken würde und die Verkehrsberuhigung erneuert wird
- (70+) nichts alles super
- (30-39) die Verkehrsberuhigung an der Hauptstraße, die bringt nichts!
- (30-39) In Merkausen ist alles super :-)
- (50-59) Bessere Busverbindung
- (40-49) Bessere Busverbindung, auch am Wochenende Einkaufsmöglichkeit (mobile Verkaufswagen für Dinge des täglichen Lebens), Aufstellung von Hundekottüten und - Mülleimer
- (30-39) bessere Busverbindung nach Wiehl und zurück (häufiger, kürzerer Weg), mobile Verkaufswagen von Lebensmitteln und den nötigen Dingen im alltäglichen Leben (z.B. Briefmarken) Aufstellung von Hundekottüten und -Mülleimern
- (30-39) kleiner Laden, häufiger Busse
- (50-59) die 2 Nachbarn zu "entsorgen"
- (70+) Autobahnlärm reduziert werden könnte
- (50-59) keine Meinung
- (70+) dass mehr Baugrundstücke freigegeben werden, damit der Ort sich weiter entwickeln kann und neue Impulse bekommt!
- (60-69) bessere Busverbindungen
- (60-69) mehr Engagement seitens des Bürgers
- (30-39) Maßnahmen gegen die starke Lärmbelästigung durch die BAB 4! (siehe auch Frage 10b)
- (30-39) bessere Internetanbindung für mein Unternehmen, Tempolimit im Ortskern (Kreisstraße)
- (40-49) verkehrsberuhigte Straße
- (12-20) wenn es einen überdachten Treffpunkt für Jugendliche geben würde!
- (40-49) mehr mit - statt gegeneinander
- (50-59) wenn die Grundstücksbebauung so bleiben würde und nicht alle Freiflächen zugebaut werden
- (40-49) mehr Spielgeräte auf den Spielplatz z.B. Kletterbaum
- (70+) Der Friedhof "aller Bergdörfer" in Marienhagen mit den vielen leeren Grabstellen - müsste dringend eine andere Struktur erhalten. Deswegen wäre es für viele Bürger sehr schön, wenn es einen "Friedwald" ganz in der Nähe geben würde. (nicht nur in Steinacker)
- (40-49) Es sollte etwas für Jugendliche angeboten werden ( z.B. Osterfeuer, Martinsfeuer o.ä.)

***********************************
*******ohne Angabe ******
***********************************


ZURÜCK -   WEITER